Startseite

  • Kräfte bündeln für FLIKA: Mitarbeiter der GRAMMER AG spenden 1.500 Euro

    Kräfte bündeln für FLIKA: Mitarbeiter der GRAMMER AG spenden 1.500 Euro

    Durch Bündelung der Kräfte kann eine Gemeinschaft mehr erreichen als Einzelne – das Motto des Fördervereins für Kinder und Jugendliche am Klinikum St. Marien Amberg, kurz FLIKA. Das dachten sich offenbar auch die Mitarbeiter verschiedener Abteilungen der GRAMMER AG, die einen Teil des Erlöses aus der Abrechnung ihrer Kaffeekassen gespendet haben. Mehr dazu
  • Mitarbeiter-Hilfsfond „Rest-Cent“ des E.ON-Konzerns spendet an FLIKA

    Mitarbeiter-Hilfsfond „Rest-Cent“ des E.ON-Konzerns spendet an FLIKA

    Lothar Haberzeth, Betriebsrat von der Bayernwerk Netz GmbH, überreichte eine Spende von 5000 Euro an den Förderverein für Kinder und Jugendliche am Klinikum St. Marien in Amberg. Die Spende stammt aus dem Mitarbeiter-Hilfsfond „Rest-Cent“ des E.ON-Konzerns. Mehr dazu
  • 1
  • 2

Kinder trauern anders. Wie in Pfützen springen sie in die Trauer hinein und wieder heraus, sind jetzt traurig und gleich wieder fröhlich.

Wir unterstützen Kinder und ihre Familien in ihrem Trauerprozess – einfühlsam und kompetent. In der Trauergruppe treffen sich Kinder mit gleicher Lebenssituation und teilen ihre Erfahrungen, sie erhalten die individuelle Betreuung, die sie in ihrer schwierigen Situation brauchen.

Das Angebot richtet sich an Kinder zwischen 6 + 12 Jahre die einen wichtigen Menschen verloren haben. Dass kann ein Elternteil, Bruder oder Schwester, Großeltern oder ein guter Freund sein.

Die Teilnahme an der Kindertrauergruppe ist kostenfrei.

Die Gruppenstunden finden 1 x wöchentlich statt und wir werden uns 8 x treffen.

Beginn der nächsten Kindertrauergruppe:
Montag 20. April 2020

Zeit: 16.00 – 17.30 Uhr

Leitung: FLIKA + Hospizverein

Treffpunkt: Altenheim Heilig-Geist-Stift

Anmeldung: Hospizverein e.V. Amberg, Tel: 09621/12430